In diesem Jahr haben wir uns dazu entschieden, den Känguru-Wettbewerb wieder online über TEAMS durchzuführen. Zwar hatten wir am Känguru-Tag, dem 17. März 2022, regulär Schule, aber es fehlten immer wieder Schüler*innen auf Grund von Corona in der Schule, so dass wir auf diesem Wege allen die Teilnahme ermöglichen konnten.  

Für die Schüler*innen, die von ihren Mathematik-Lehrer*innen für den Wettbewerb angemeldet wurden,  wurden Teams eingerichtet, über die sie die Aufgaben und einen Link zur online-Eingabemaske zur Verfügung gestellt bekamen.

Die Bearbeitung der Aufgaben fand dann zuhause, zu den normalen Känguru-Bedingungen statt, also in 90 Minuten und ohne technische oder sonstige Hilfsmittel.

47 Schülerinnen und Schüler haben unter diesen besonderen Bedingungen am Wettbewerb teilgenommen und zuhause geknobelt und dabei auch sehr gute Ergebnisse erzielt.

Wie in jedem Jahr erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Geschenk zum Knobeln. Im Rahmen von „Lauerhaas ausgezeichnet“, das in diesem Jahr zum Glück wieder stattfinden konnte, wurden die Jahrgangsbesten geehrt.

Stephan Jakob (9e), hatte mit 108,75 Punkten das beste Ergebnis der ganzen Schule. Den weitesten Känguru-Sprung (die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst) machte Jaspar Goerke (Q2), der 15 Aufgaben in Folge richtig gelöst hat. Dafür bekam er ein T-Shirt vom Känguru-Wettbewerb.

Hier die Übersicht der Jahrgangsbesten:

Name

Klasse

Punktzahl

Regolin, Leon

5a

81,25

Schilling, Marla

6e

88,5

Benninghoff, Luis

7d

53,75

Blaskowitz, Melvin

8c

96,75

Stephan, Jakob

9e

108,75

Kansy, Jonah

10f

74

Jaspar, Goerke

Q2

100,00

W. Konnik

Nach zwei Jahren Corona bedingter Pause fand vom 24. auf den 25.05.2022 zum 3. Mal die MINT-Nacht am Lauerhaas statt. Jeweils zwei Schülerinnen und zwei Schüler einer jeden 7. Klasse traten, nach einem gemeinsamen Abendessen, in unterschiedlichen Wettbewerb des MINT-Bereiches gegeneinander an. Herr Korte, Herr Jatho, Herr Hoffmann und Herr Maaßen stellten Aufgaben in Physik, Mathe, Chemie und Technik. Bis tief in die Nacht wurde geknobelt, gerechnet und gerätselt, bis dann das Siegerteam feststand. Den ersten Platz belegte die 7e, gefolgt von der 7d, 7b, 7c und 7a.

Anschließend übernachteten die 20 Schülerinnen und Schüler mit Herrn Maaßen und Frau Westemeyer in der Aula, was schon ein ganz besonderes Highlight war.

Nach einem gemeinsamen Frühstück am Morgen endete eine lange, spannende, lustige und ereignisreiche MINT-Nacht.

 

 

  • 20220524_184952
  • 20220524_185002
  • 20220524_191033
  • 20220524_193701
  • 20220524_194828
  • 20220525_012206
  • 20220525_072744
  • 20220525_073231
  • 20220525_084651
  • IMG_20220524_183948
  • IMG_20220524_185922
  • IMG_20220524_192521(1)
  • IMG_20220524_192533
  • IMG_20220524_192607
  • IMG_20220524_192647
  • IMG_20220524_192727
  • IMG_20220524_192735
  • IMG_20220524_193148
  • IMG_20220524_193206
  • IMG_20220524_193620
  • IMG_20220524_203645
  • IMG_20220524_204136
  • IMG_20220524_204151
  • IMG_20220524_204234
  • IMG_20220524_204553
  • IMG_20220524_204639
  • IMG_20220524_220720
  • IMG_20220524_220729
  • IMG_20220524_221024
  • IMG_20220524_222634
  • IMG_20220524_222648
  • IMG_20220524_223334
  • IMG_20220524_223906
  • IMG_20220524_232754
  • IMG_20220524_232803
  • IMG_20220524_232831
  • IMG_20220524_233353
  • MINTNacht2022

 

B. Maaßen, P. Westemeyer

 

Am 24.02.2021 stellten Schüler aus Jahrgang 9 Ihre Forschungsprojekte beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ vor, der dieses Jahr aufgrund der Corona Pandemie ausschließlich digital stattfand.

Conrad Hetzel (9c) und Paul Paul Christ (9b) zeigten in Ihrem Projekt „hitze.cloud“, wie man sehr günstig und cloudbasiert die Temperatur und Luftfeuchtigkeit der Räume einer Schule oder anderer großer Gebäude überwachen kann. Sie fertigten Raumsensoren, die diese Daten ins Internet senden. Die Raumluftqualität wird dann auf einer von den Schülern entwickelten Website dargestellt.

Thomas Voigt (9b) und Rizgar Yagan (9b) erforschten in ihrem Projekt „Shishakiller“ die Schädlichkeit des Rauchens einer Shisha, indem sie den Rauch dieser Wasserpfeife filterten und untersuchten.

Das Projekt hitze.cloud belegte den zweiten Platz in der Kategorie „Technik“ in der Sparte „Schüler experimentieren“

Mehr Infos zum Wettbewerb ist unter https://www.thyssenkrupp-steel.com/de/newsroom/pressemitteilungen/jugend-forscht-und-schueler-experimentieren-2021.html zu finden.

Wir sind sehr stolz auf die Leistung unserer Schüler und gratulieren ihnen zu diesem tollen Erfolg.

Im Namen der Schulgemeinde

T. Menninghaus (sSL')

 

 

Känguru-Wettbewerb 2021

 

Auch in diesem Jahr konnte der Känguru-Wettbewerb noch nicht wieder wie gewohnt durchgeführt werden.

Da die Schule zwar geöffnet, aber im Wechselunterricht, stattfand, haben wir uns dazu entschieden, den Känguru-Wettbewerb über TEAMS durchzuführen.

117 Schüler*innen wurden von ihren Mathematik-Lehrer*innen für den Wettbewerb angemeldet. Für diese Schüler*innen wurden Teams eingerichtet, über die sie die Aufgaben und einen Link zur online-Eingabemaske zur Verfügung gestellt bekamen.

Die Bearbeitung der Aufgaben fand dann zuhause, zu den normalen Känguru-Bedingungen statt, also in 90 Minuten und ohne technische oder sonstige Hilfsmittel.

81 Schülerinnen und Schüler haben unter diesen besonderen Bedingungen am Wettbewerb teilgenommen und zuhause geknobelt und dabei auch sehr gute Ergebnisse erzielt.

Wie in jedem Jahr erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Geschenk zum Knobeln. Im Rahmen von „Lauerhaas ausgezeichnet“, welches in diesem Jahr zum Glück wieder stattfinden konnte, wurden die Jahrgangsbesten geehrt.

Elea Schilling (8e), hatte mit 106 Punkten das beste Ergebnis der ganzen Schule. Den weitesten Känguru-Sprung (die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst) machte bei den 5- und 6-Klässlern Felix Zakowski (5a) mit 11 Aufgaben und bei den 7 – 13ern Daniel Santos-Krallmann (8a), der 14 Aufgaben in Folge richtig gelöst hat. Beide bekamen ein T-Shirt vom Känguru-Wettbewerb.

Hier die Übersicht der Jahrgangsbesten:

Name

Klasse

Punktzahl

Emma Dörken

5e

86,25

Tobias Wodetzki

6b

79,25

Jonas Rüsken

7d

94,50

Elea Schilling

8e

106,00

Tessa Domeier

9a

71,75

Alexander Gärtner

10d

52,25

Olivia Goller

EFb

66,25

Jaspar Goerke

Q1

92,00

Felix Goetzke

Q2

61,00

W. Konnik

 

 

  • BlogbildKanguru
  • Daniel Santos-Krallmann
  • Elea Schilling
  • Felix Zakowski
  • KanguruLogo

Navigation

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.